Die Kreditversicherung

Kreditversicherung

90 von 100 KMU sind von Forderungsausfällen betroffen, aber nur 10 von 100 sind gegen den Forderungsverlust versichert. Managementfehler und Kapitalschwäche sind nach wie vor die zwei häufigsten Auslöser einer Insolvenz. Desweiteren ist die Insolvenz des (oder eines der) größten Abnehmer/s ein häufiger Insolvenzgrund. Ein Forderungsverlust von € 10.000,00 erfordert bei einer Umsatzrentabilität von 5% einen Mehrumsatz von € 200.000,-!

 

In der Kreditversicherung versichern Sie sich gegen Insolvenz und Zahlungsverzug von gewerblichen (und zum Teil auch privaten) Schuldnern. Gegenüber öffentlichen Schuldnern kann der Zahlungsverzug abgesichert werden. In beiden Fällen ist auch eine Absicherung gegen die Auftragskündigung möglich.

 

Der wichtigste Baustein einer Kreditversicherung ist das umfassende und "werthaltige" Informationssystem der Kreditprüfung. Je nach Polizzengestaltung wird jeder mögliche Neukunde ab einem gewissen Umsatzvolumen, durch hochqualifizierte Kreditprüfer/innen auf Herz und Nieren durchleuchtet. Darauf können Sie dann entsprechend reagieren und bei nicht ausreichender Bonität z.B. Vorauskasse vereinbarten oder andere Sicherheiten verlangen.

 

Versicherung anstelle von Bankenlösungen

76% der Unternehmer rechnen in der nahen Zukunft mit einer Verteuerung der Kreditkosten. Die Versicherung eines (Dokumenten-)Akkreditives ist z.B. weit günstiger als die Bankbestätigung. Auch bei Nichtbestätigung eines Akkreditives ist eine Versicherung alternativ möglich. Deckungsmöglichkeiten gibt esw zusätzlich bei gerechtfertigter oder ungerechtfertigter Ziehung von Garantien.

 

Die Garantieversicherung

Eine Garantieversicherung ist ebenso eine interessante Alternative oder Ergänzung zur Banklösung - auch hier gibt es mehrere sehr gute Anbieter auf dem Versicherungsmarkt. Die Vorteile sind z.B. die Entlastung der Bankkreditlinien, keine Liquiditätsengpässe, flexible Gestaltung der Sicherheiten, geringe oder keine Gebührenverrechnung usw.

 

Die Zielgruppe ist hier in erster Linie der Maschinen- und Anlagenbau, Bauhaupt- und Nebengewerbe sowie das Bauhandwerk.

 

Vertrauensschadenversicherung

Eine ideale Ergänzung zur Organhaftpflicht- bzw. Berufshaftpflichtversicherung ist die Vertrauensschadenversicherung, welche Schutz gegen Vermögensschäden durch vorsätzlich unerlaubte Handlungen bietet, die dem Versicherungsnehmer durch Vertrauenspersonen zugefügt werden. Die Vertrauensschadenversicherung bietet auch Deckung gegen Eigenschäden, die von außenstehenden Dritten verursacht werden. 




< Zurück zur Übersicht